[1] 2 3 >>> Archiv / MLD 2.x / Bugs & Test Berichte / Softdevice Dfb Thread
 

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« on: November 16, 2008, 14:22:49 »
So,

ich fange dann mal an das DFB Addon zu testen.

1. Test Konfig:
Matrox G550 AGP
Softdevice Addon
Softdevice-DFB Addon
Videodriver Addon

rc.config:
# Grafikkarten Treiber (all, atyfb,intelfb,kyrofb,matroxfb,radeonfb,savagefb,nvidiafb,rivafb,sisfb,vgastate)
VIDEO_DRIVER=""
# Aufruf Argumente f
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #1 on: December 05, 2008, 10:49:09 »
So, ich habe in der Zwischenzeit mal weiter getestet und geforscht.
In Verbindung mit einer NVIDIA Geforce 500er Karte und VIDEO_DRIVER="nvidiafb" erhalte ich folgende Fehlermeldung:

Dec  5 10:08:25 (none) user.warn kernel: nvidiafb_probe START
Dec  5 10:08:25 (none) user.info kernel: ACPI: PCI Interrupt 0000:01:00.0[A] -> GSI 16 (level, low) -> IRQ 16
Dec  5 10:08:25 (none) user.warn kernel: PCI: Unable to reserve mem region #2:8000000@e8000000 for device 0000:01:00.0
Dec  5 10:08:25 (none) user.err kernel: nvidiafb: cannot request PCI regions

Ich habe mal nach nvidiafb: cannot request PCI regions gesucht und finde im Internet diesen möglicherweise hilfreichen Ansatz:

Linux agpgart interface v0.101 © Dave Jones
PCI: Unable to reserve mem region #2:10000000@c0000000 for device 0000:01:00.0
===> nvidiafb: cannot request PCI regions <===

as the README of NV's drivers says, you should not use this module together with their drivers. so try to blacklist/delete the module, or remove this part from the kernel.

Hilft das weiter?

Matthias
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #2 on: December 05, 2008, 14:25:12 »
Nächster Test mit ATI Radeon 9200

Dec  5 12:19:33 (none) user.info kernel: radeonfb: Found Intel x86 BIOS ROM Image
Dec  5 12:19:33 (none) user.info kernel: radeonfb: Retrieved PLL infos from BIOS
Dec  5 12:19:33 (none) user.warn kernel: radeonfb: Reference=27.00 MHz (RefDiv=12) Memory=240.00 Mhz, System=133.00 MHz
Dec  5 12:19:33 (none) user.warn kernel: radeonfb: PLL min 20000 max 40000
Dec  5 12:19:34 (none) user.info kernel: radeonfb: Monitor 1 type CRT found
Dec  5 12:19:34 (none) user.info kernel: radeonfb: EDID probed
Dec  5 12:19:34 (none) user.info kernel: radeonfb: Monitor 2 type no found
Dec  5 12:19:34 (none) user.warn kernel: Console: switching to colour frame buffer device 128x48
Dec  5 12:19:34 (none) user.warn kernel: radeonfb (0000:01:00.0): ATI Radeon Y`

(*) DirectFB/Core: Single Application Core. (2008-08-14 15:22)
(*) Direct/Thread: Running 'VT Switcher' (CRITICAL, 5149)...
(*) Direct/Modules: suppress module 'keyboard'
(*) DirectFB/Genefx: MMX detected and enabled
(*) DirectFB/Graphics: ATI Radeon 9200 PRO (5960) 1.1 (Claudio Ciccani)
(*) DirectFB/Core/WM: Default 0.3 (directfb.org)
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Switched to 800x600 (832x600) at 8 bit RGB24 (wanted RGB24).
(*) FBDev/Surface: Allocated 832x300 8bit RGB24 buffer at offset 249600 and pitch 832.
 (!!!)  *** WARNING [Clip 0,0-800x600 invalid, adjusting to fit 832x300] *** [state.c:76 in validate_clip()]
(*) FBDev/Surface: Allocated 832x300 8bit RGB24 buffer at offset 0 and pitch 832.
(*) FBDev/Mode: (Post)Setting 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Switched to 800x600 (832x600) at 8 bit RGB24 (wanted RGB24).
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: (Post)Setting 800x600 RGB24
[dfb] RAM: 134217600 bytes
[dfb] Accellerated Functions: FillRectange DrawRectange DrawLine FillTriangle Blit StretchBlit All
[dfb] Drawing Flags: Blend Src.premultiply Xor
[dfb] Surface Blitting Flags: BlendAlpha BlendColorAlpha Colorize SrcColorkey Deinterlace
12:19:35.0640 I [5138] [dfb] Supported video Modes are:
800x600@8 800x600@24 1280x720@32 1024x768@8 1024x768@8
12:19:35.0640 I [5138] [dfb] Enumerating display Layers
12:19:35.0641 I [5138] [dfb] Configuring CooperativeLevel for OSD
Layer 0 FBDev Primary Layer  Type: graphics
  Caps: alphachannel brightness contrast saturation surface
Layer 1 Radeon CRTC1's Overlay  Type: graphics picture video
  Caps: brightness contrast deinterlacing dst_colorkey hue levels opacity saturation screen_location surface
 (!!!)  *** WARNING [workaround] *** [surfacemanager.c:244 in dfb_surfacemanager_allocate()]
12:19:35.0641 I [5138] [dfb] (osdLayer): flags, options, pixelformat: 0000000f, 00000000 00300c02
12:19:35.0641 I [5138] [dfb] (osdLayer): width, height:               800 600
12:19:35.0641 I [5138] [dfb] osdLayer has alpha channel
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB16
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB16
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB16
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB16
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB16
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB16
(*) FBDev/Mode: Switched to 800x600 (800x600) at 16 bit RGB16 (wanted RGB16).
(*) FBDev/Surface: Allocated 800x600 16bit RGB16 buffer at offset 0 and pitch 1600.
(*) FBDev/Mode: (Post)Setting 800x600 RGB16
(*) FBDev/Mode: Switched to 800x600 (800x600) at 16 bit RGB16 (wanted RGB16).
(*) FBDev/Mode: Testing 800x600 RGB24
(*) FBDev/Mode: Preparing switch to 800x600 RGB24
12:19:35.0648 E [5138] [dfb] init EXITING:action=IDirectFBDisplayLayer::SetConfiguration(DFBDisplayLayerConfig&), result=Not supported!
 (!!!)  *** WARNING [Application exited without deinitialization of DirectFB!] *** [core.c:858 in dfb_core_deinit_check()]
 (!!!)  *** WARNING [still objects in 'Layer Region Pool'] *** [object.c:241 in fusion_object_pool_destroy()]
 (!!!)  *** WARNING [still objects in 'Layer Context Pool'] *** [object.c:241 in fusion_object_pool_destroy()]
 (!!!)  *** WARNING [still objects in 'Surface Pool'] *** [object.c:241 in fusion_object_pool_destroy()]
VDR exits at Fr Dez  5 12:19:35 CET 2008


MLD> fbset -i

mode "800x600-56"
    # D: 36.000 MHz, H: 35.156 kHz, V: 56.250 Hz
    geometry 800 600 832 600 8
    timings 27778 128 24 22 1 72 2
    hsync high
    vsync high
    accel true
    rgba 8/0,8/0,8/0,0/0
endmode

Frame buffer device information:
    Name        : ATI Radeon Y`
    Address     : 0xe8000000
    Size        : 134217728
    Type        : PACKED PIXELS
    Visual      : PSEUDOCOLOR
    XPanStep    : 8
    YPanStep    : 1
    YWrapStep   : 0
    LineLength  : 832
    MMIO Address: 0xff0f0000
    MMIO Size   : 16384
    Accelerator : Unknown (38)


Schon besser als mit der Nvidia bzw. der Matrox Karte
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #3 on: December 05, 2008, 14:42:20 »
Yeahhhhhhhhhhhhhh.

Ich habe schon mal ein OSD.
Leider schmiert der VDR beim ersten Start ab, beim Neustart wird des DVB_USB Treiber der Medion Box nicht korrekt geladen:
dvb-usb: no frontend was attached by 'Medion MD95700 (MDUSBTV-HYBRID)'

Ansonsten hätte ich wahrscheinlich sogar ein Bild, da das Abspielen eines mpeg Videos über Softplay einwandfrei mit Bild und Ton funktioniert.

Dreh- und Angelpunkt für den erfolgreichen Start von DFB scheinen die Einträge in der directfbrc zu sein.
Ich habe mal folgende
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #4 on: December 07, 2008, 11:55:08 »
Soooo, jetzt auch mit Bild  :applaus

Dummerweise will das DF Addon immer beim ersten MLD/VDR Start die Tastatur anlernen.
Wenn ich die Lernphase abwarte, schmiert der VDR 1 x ab und macht nen Neustart.
Dann habe ich ein OSD (nachdem ich wieder die Lernphase abgewartet habe), aber der DVB-USB Treiber ist weg.
Dann ein: "modprobe vb-usb-cxusb" + "rcvdr restart" und siehe da, ich kann fernsehen (nachdem ich wieder die Lernphase abgewartet habe).
 :))

Das DFB Addon funktioniert zurzeit nur mit der ATI9250.
Weder die Matrox (mit "matroxfb), noch die Nvidia Geforce 500 (mit "nvidiafb) werden erkannt.
--> No videodriver found
Die Einstellung VIDEO_DRIVER="all" hat übrigens gar keine Auswirkung.

directfbrc sieht so aus:
primary-layer=0
layer-size=800x600-75
layer-format=YUY2
#layer-format=I420
layer-depth=24
layer-buffer-mode=auto
pixelformat=ARGB
no-vt-switch
#smooth-upscale
#surface-sentinel
#madv-remove
#i8xx_overlay_pipe_b
#hardware
#dma
#agp=4
disable-module=keyboard
disable-module=ps2mouse
#disable-module=lirc
disable-module=linux_input
log-file=/var/log/directfb.log
« Last Edit: December 10, 2008, 08:35:02 by Matthias »
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #5 on: December 07, 2008, 13:27:41 »
Diese Einstellung in der rc.config ist übrigens sinnfrei bzw. ohne Auswirkung:

# Aufruf Argumente f
« Last Edit: December 10, 2008, 08:33:44 by Matthias »
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17789
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Softdevice Dfb Thread
« Reply #6 on: December 08, 2008, 11:20:03 »
Hi Matthias,

danke für Dein hartneckiges Testen  :applaus
Ich werd's mir demnächst anschauen, Deine anpassungen übernehmen und schauen ob ich ne Lösung wegen des Tastaturanlernens und der Abstütze finde. Irgend eine ATI Karte habe ich auch noch rumliegen, mal schauen, vielleicht kann ich das mit der ja nachstellen...

Claus
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #7 on: December 11, 2008, 14:18:38 »
DFB Addon mit Matrox G550

Kurioserweise braucht es in der rc.config folgende Einstellung für die G550:
VIDEO_DRIVER="matroxfb_base"

fbset - i liefert dann:
mode "800x600-75"
    # D: 48.001 MHz, H: 46.876 kHz, V: 75.121 Hz
    geometry 800 600 832 600 24
    timings 20833 96 32 16 4 96 4
    accel true
    rgba 8/16,8/8,8/0,0/0
endmode

Frame buffer device information:
    Name        : MATROX
    Address     : 0xf4000000
    Size        : 16777216
    Type        : PACKED PIXELS
    Visual      : TRUECOLOR
    XPanStep    : 8
    YPanStep    : 1
    YWrapStep   : 0
    LineLength  : 2496
    MMIO Address: 0xfe9fc000
    MMIO Size   : 16384
    Accelerator : Matrox G400

Auszug aus der messages:
Dec 11 13:50:44 (none) user.info kernel: matroxfb: Matrox G550 detected
Dec 11 13:50:44 (none) user.info kernel: PInS memtype = 5
Dec 11 13:50:44 (none) user.info kernel: matroxfb: MTRR's turned on
Dec 11 13:50:44 (none) user.info kernel: matroxfb: 640x480x8bpp (virtual: 640x26214)
Dec 11 13:50:44 (none) user.info kernel: matroxfb: framebuffer at 0xF4000000, mapped to 0xe0980000, size 33554432
Dec 11 13:50:44 (none) user.warn kernel: Console: switching to colour frame buffer device 80x30
Dec 11 13:50:44 (none) user.warn kernel: fb0: MATROX frame buffer device
Dec 11 13:50:44 (none) user.err vdr: [4577] cTimeMs: using monotonic clock (resolution is 999848 ns)
Dec 11 13:50:44 (none) user.info vdr: [4577] [dfb] init
Dec 11 13:50:44 (none) user.info vdr: [4577] [dfb] Supported video Modes are:
Dec 11 13:50:44 (none) user.info vdr: [4577] [dfb] Enumerating display Layers
Dec 11 13:50:44 (none) user.info vdr: [4577] [dfb] Configuring CooperativeLevel for OSD
Dec 11 13:50:44 (none) user.err vdr: [4577] [dfb]: could not find suitable videolayer

Das reicht leider noch nicht für den Start des VDRs:
[dfb]: could not find suitable videolayer

Hilft Euch evtl. noch diese Fehlermeldung beim Start der MLD?
Loading video driver
modprobe: module dhahelper not found
modprobe: failed to load module dhahelper
failed--
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #8 on: December 11, 2008, 17:11:29 »
@Entwickler

Ich hätte da mal eine Verständnis Frage.

Beim Vidix Addon benötige ich im Grub die Angabe des Framebuffer Wertes, z.B. VGA=0x314. Darüber wird die Auflösung eingestellt.

Beim DFB Addon muss, so meine bisherige Erfahrung, dieser Parameter raus. Sonst geht es nicht.
Wenn ich mich, mit meinem Linux Halbwissen, durch die gängige Literatur durchlese, sehe ich im Zusammenhang mit DFB regelmäßig das ich eigentlich diesen Wert im Grub angeben müsste.

Was habe ich da denn jetzt falsch verstanden???

EDIT 12.12.
Nachtrag
Da drehe ich mich gerade im Kreis.
Wenn ich im grub vga=0x318 setze, habe ich folgende Fehlermeldung:
Dec 12 10:54:04 (none) user.warn kernel: PCI: Unable to reserve mem region #2:10000000@c0000000 for device 0000:00:12.0
Dec 12 10:54:04 (none) user.err kernel: nvidiafb: cannot request PCI regions
Bedeutet das das ich entweder im grub einen Framebuffer setze oder später per nvidiafb den Framebuffer?
Sprich es geht nur eins von Beiden?




Nochmal zum Thema Vidix.
Macht Vidix überhaupt noch Sinn?
Wenn ich auf die Vidix HP gehe, sehe ich das das letzte Release von 2007 ist.
Im Bugtracker ist auch nix mehr los.
Ist das Projekt "tot"?

Eigentlich schade, aber andererseits kein Beinbruch.
DFB scheint mir die bessere Wahl zu sein, da ich hier deutlich flexibler bin was die Auflösungen angeht.

Matthias
« Last Edit: December 12, 2008, 10:45:32 by Matthias »
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17789
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Softdevice Dfb Thread
« Reply #9 on: December 14, 2008, 14:51:35 »
Hi Matthias,

Vidix (und auch X) hat den Vorteil, das der Treiber geladen werden kann, obwohl bereits der VESA Treiber geladen wurde. Somit kannst Du nen grafischen Bootscreen nutzen, der auf allen Systemen funktioniert (VESA Modus, also vga=xxx), und trotzdem später ne Beschleunigte Grafikausgabe haben.
DFB hat den Nachteil, das Du bereits beim Booten (also im Grub) angeben musst welchen Treiber du verwenden möchtest, oder alternativ im Textmodus booten musst. Bootet man im grafischen VESA Modus (den nahezu jede Grafikkarte versteht) lässt sich nach meinen Erfahrungen anschließend nicht mehr auf einen DFB Treiber umschalten. Um nen grafischen Bootscreen zu bekommen muss der Treiber also fest im Kernel einkompiliert sein und im Grub bereits ausgewählt werden. Da es jedoch zu Problemen gekommen ist wenn mehrere Treiber im Kernel enthalten sind, bleibt für nen allgemein verwendbares System nur die Treiber zur Laufzeit zu laden und somit im Textmodus zu starten, die Treiber also als Modul zu kompilieren und nicht fest einzubinden. Damit fällt dann aber auch die überall beschriebene Möglichkeit weg den Treiber im Grub auszuwählen.
Du musst bei der MLD also wenn Du DFB nutzen möchtest den vga=xx Parameter aus der Grub Konfiguration entfernen (oder im more Verbose Modus starten). Aus diesem grund enthält das SMT-Addon (ISO) auch ne angepasste Grub Konfiguration (menu.lst).
Damit bei der Verwendung von DFB nicht vollstendig auf nen Bootscreen verzichtet werden muss, gibts nen extra Addon das den Grafischen Bootscreen direkt nach dem Laden des Grafiktreibers aktiviert. Bei der SMT ist dafür das zuerst geladene Addon zuständig.

Noch Fragen, oder ist nun jegliche Klarheit beseitigt :))

Claus
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #10 on: December 14, 2008, 21:16:18 »
Quote
Hi Matthias,

Vidix (und auch X) hat den Vorteil, das der Treiber geladen werden kann, obwohl bereits der VESA Treiber geladen wurde. Somit kannst Du nen grafischen Bootscreen nutzen, der auf allen Systemen funktioniert (VESA Modus, also vga=xxx), und trotzdem später ne Beschleunigte Grafikausgabe haben.
DFB hat den Nachteil, das Du bereits beim Booten (also im Grub) angeben musst welchen Treiber du verwenden möchtest, oder alternativ im Textmodus booten musst. Bootet man im grafischen VESA Modus (den nahezu jede Grafikkarte versteht) lässt sich nach meinen Erfahrungen anschließend nicht mehr auf einen DFB Treiber umschalten. Um nen grafischen Bootscreen zu bekommen muss der Treiber also fest im Kernel einkompiliert sein und im Grub bereits ausgewählt werden. Da es jedoch zu Problemen gekommen ist wenn mehrere Treiber im Kernel enthalten sind, bleibt für nen allgemein verwendbares System nur die Treiber zur Laufzeit zu laden und somit im Textmodus zu starten, die Treiber also als Modul zu kompilieren und nicht fest einzubinden. Damit fällt dann aber auch die überall beschriebene Möglichkeit weg den Treiber im Grub auszuwählen.
Du musst bei der MLD also wenn Du DFB nutzen möchtest den vga=xx Parameter aus der Grub Konfiguration entfernen (oder im more Verbose Modus starten). Aus diesem grund enthält das SMT-Addon (ISO) auch ne angepasste Grub Konfiguration (menu.lst).
Damit bei der Verwendung von DFB nicht vollstendig auf nen Bootscreen verzichtet werden muss, gibts nen extra Addon das den Grafischen Bootscreen direkt nach dem Laden des Grafiktreibers aktiviert. Bei der SMT ist dafür das zuerst geladene Addon zuständig.

Noch Fragen, oder ist nun jegliche Klarheit beseitigt :))

Claus
Hallo Claus,

danke für die Info.
Das bringt Licht ins Dunkle.

"gibts nen extra Addon das den Grafischen Bootscreen direkt nach dem Laden des Grafiktreibers aktiviert. Bei der SMT ist dafür das zuerst geladene Addon zuständig."

Wo finde ich das Addon? Im SMT ISO habe ich nichts passendes gefunden.

Danke  

Matthias
 
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17789
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Softdevice Dfb Thread
« Reply #11 on: December 14, 2008, 23:48:41 »
Da ist das fbsplash-Addon für zuständig. Allerdings stimmen da die Abhängigkeiten nicht ganz, da ja zuvor das videodriver-Addon geladen sein müssten, damit das funktionieren kann. Und auch ansonsten bin ich nicht sicher ob das Addon noch funktioniert. Ist schon recht lange her dass das mal überarbeitet wurde.
Bei der smt wird das vom smt-Addon erledigt.

Claus
« Last Edit: December 14, 2008, 23:51:26 by clausmuus »
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #12 on: December 15, 2008, 00:07:30 »
Quote
Da ist das fbsplash-Addon für zuständig. Allerdings stimmen da die Abhängigkeiten nicht ganz, da ja zuvor das videodriver-Addon geladen sein müssten, damit das funktionieren kann. Und auch ansonsten bin ich nicht sicher ob das Addon noch funktioniert. Ist schon recht lange her dass das mal überarbeitet wurde.
Bei der smt wird das vom smt-Addon erledigt.

Claus
Es funktioniert, aber nur bis max. 800x600.
Die cfg Dateien für höhere Auflösungen fehlen halt

Matthias

//EDIT
Aber bisher nur mit Vidix Addon getestet!!!
« Last Edit: December 15, 2008, 00:43:22 by Matthias »
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline Matthias

  • Expert Member
  • *****
  • Posts: 1927
    • View Profile
Softdevice Dfb Thread
« Reply #13 on: December 15, 2008, 10:55:06 »
Quote
Quote
Da ist das fbsplash-Addon für zuständig. Allerdings stimmen da die Abhängigkeiten nicht ganz, da ja zuvor das videodriver-Addon geladen sein müssten, damit das funktionieren kann. Und auch ansonsten bin ich nicht sicher ob das Addon noch funktioniert. Ist schon recht lange her dass das mal überarbeitet wurde.
Bei der smt wird das vom smt-Addon erledigt.

Claus
Es funktioniert, aber nur bis max. 800x600.
Die cfg Dateien für höhere Auflösungen fehlen halt

Matthias

//EDIT
Aber bisher nur mit Vidix Addon getestet!!!
Habe ich nochmal mit dem fbsplash Addon beschäftigt.
Ich habe gestern Abend längere Zeit gesucht.
Leider finde ich im Netz keine anderen cfg Dateien.
Sprich 1024x768 u.s.w.
Wo kann ich die finden oder hast Du die Dateien?
Wenn ich die hätte würde ich das Addon modifizieren und bereitstellen.

Matthias
Produktiv System:
SAT over IP -> OctopusNet mit Unicable LNB: Inverto IDLU-24UL40-UNMOO-OPP
MLD 5.4 testing/64Bit , Intel NUC BOXNUC6CAYH, 1 x 128 GB SSD + 1 x 3 TB HD per NFS (Synology), LIRC,  Samsung UE32ES6300, Onkyo TX-8270, Nubert Nuline

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 17789
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Softdevice Dfb Thread
« Reply #14 on: December 15, 2008, 23:06:57 »
Hi Matthias,

die cfg-Datei brauchst Du nur umzubenennen und dann alle da drinn enthaltenen Werte auf die höhere Auflösung umrechnen.
Die Bilder könnte ich Dir recht einfach erstellen.

Claus
MLD 5.1 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.1 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 6TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559
MLD 5.4 - OctopusNet - ASRock Q1900M - 2GB RAM 250GB HDD

[1] 2 3 >>> Archiv / MLD 2.x / Bugs & Test Berichte / Softdevice Dfb Thread
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.