[1] MLD-5.x / General / Aufnahme auf dem Server
 

Offline linuxdxs

  • Member
  • **
  • Posts: 58
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« on: December 25, 2023, 13:01:39 »
Hallo Forum, ich bin zur Zeit mal wieder voll im MLD-Fieber.
Ich habe einen SAT-Empfänger als Headless Server und mehrere MLD-Computer an den Fersehern. Jetz würde ich doch gerne z.B. Aufnahmen der Klients grundsätzlich auf dem Server machen, egal ob Sofortaufnahme oder Timer.

Auf dem Server habe ich der setup.conf folgende Einstellungen:

SVDRPDefaultHost =
SVDRPHostName = satempfaenger1
SVDRPPeering = 1
SVDRPTimeout = 300


Auf einem Klienten z.B. folgende:

SVDRPDefaultHost = satempfaenger1
SVDRPHostName = mediapc7
SVDRPPeering = 2
SVDRPTimeout = 300

Klappt aber nicht so richtig. Auf dem Klient wird jedesmal, wenn ich diesen neu starte, der SVDRPHostName gelöscht. Wenn ich auf Aufnahe drücke wird das aktuelle Programm auf dem Klienten und nicht auf dem Server aufgenommen. Die Timer werden auch auf dem Klienten angelegt. Früher gab es ein PLUGIN für dies Aufgaben. Jetzt ist die ganze Geschichte im VDR integriert. Ich weiß aber nicht was ich machen muß, damit die Sachen aktiviert werden. Kann mir bitte hier jemand weiterhelfen?

Offline outis

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 208
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« Reply #1 on: December 25, 2023, 13:44:25 »
Wäre es für dich eine Option, Timer vom Laptop/Rechner aus auf dem Server anzulegen? Das geht ganz gut mit dem Live-Plugin oder vdradmin.
Viele Grüße
Jochen

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 20058
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Aufnahme auf dem Server
« Reply #2 on: December 25, 2023, 14:40:30 »
Der Fehler könnte auftreten, wenn zum einen auf den Clients in der /etc/rc.config die Variable HOST_NAME nicht gesetzt ist, und zum anderen beim herunterfahren der Clients das streamdev-client Stop Script aufgerufen wird. Dann müsste in der /var/log/sysinit die Meldung "Search for streamdev server" zu finden sein.

Du könntest auch mal prüfen ob nach einem "stop vdr" in der /etc/vdr/setup.conf das SVDRPHostName noch korrekt gesetzt ist.

Wenn sich die Ursache nicht finden lässt, könntest Du als Hotfix auf den clients in der /etc/init.d/streamdev-client vor Zeile 59 dies einfügen:
Code: [Select]
echo "!SVDRPHostName = $HOST_NAME" >> /etc/vdr/setup.conf.addDas sieht dann so aus:
Code: [Select]
  fi
  echo "!SVDRPHostName = $HOST_NAME" >> /etc/vdr/setup.conf.add
  ;;
stop)
MLD 5.5 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.5 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559

Offline linuxdxs

  • Member
  • **
  • Posts: 58
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« Reply #3 on: December 25, 2023, 17:06:14 »
Hallo,
hier die ersten Zeilen meiner /etc/rc.config

#!/bin/sh

# System Name
SYSTEM_NAME="MiniDVBLinux"
# System Version
SYSTEM_VERSION="5.4"
# System Type
SYSTEM_TYPE="rpi"
# Host Name
HOST_NAME="mediapc7"

wenn ich den VDR starte sehen die SVDRP-Optionen so aus:

mediapc7> start vdr
Starting vdr                                                                                                                                                                                         done
mediapc7> more /etc/vdr/setup.conf |grep SVDR
SVDRPDefaultHost = satempfaenger1
SVDRPHostName = mediapc7
SVDRPPeering = 2
SVDRPTimeout = 300

Wenn ich den VDR stoppe so:

mediapc7> stop vdr
Stopping vdr                                                                                                                                                                                         done
mediapc7> more /etc/vdr/setup.conf |grep SVDR
SVDRPDefaultHost = satempfaenger1
SVDRPHostName =
SVDRPPeering = 2
SVDRPTimeout = 300

So wie es aussieht, ist da was mit dem Stoppskript los.

Wenn ich den Hotfix durchführe, wird der Menüpunkt "SVDRPHostName" komplett gelöscht.

Offline linuxdxs

  • Member
  • **
  • Posts: 58
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« Reply #4 on: December 25, 2023, 17:10:23 »
Ich programmiere die Timer normalerweise über "vdradmin" und mein Handy. Es wäre aber schön, wenn ich das über den MLD machen könnte.

Offline clausmuus

  • Administrator
  • Expert Member
  • ********
  • Posts: 20058
    • View Profile
    • ClausMuus.de
Aufnahme auf dem Server
« Reply #5 on: December 25, 2023, 18:43:38 »
OK, dann versuche mal als Hotfix das Löschen der Zeile:
Code: [Select]
update_setting "STREAMDEV_CLIENT_SEARCH_SERVER" "1"Anstelle des zuvor genannten Hot Fixes.
Eventuell musst Du dann noch einmalig die Hostname setzen, aber der wird nicht mehr gelöscht.

Der Ganze Mechanismus soll dafür sorgen, dass im Fall eines geänderten Servers, dieser erkannt wird.
MLD 5.5 - Raspberry PI - 7" Touch TFT - Squeeze Play
MLD 5.5 - lirc yaUsbIR - OctopusNet - XFX GeForce 9300 mit Intel E3200 - 2GB RAM - 12TB HDD - Lian Li PC-C37B - Samsung LE40A559

Offline linuxdxs

  • Member
  • **
  • Posts: 58
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« Reply #6 on: December 27, 2023, 16:16:21 »
Hätte noch eine Frage. Habe ím Netz nicht so richtig was gefunden. Wie sage ich es dem Klient, daß er die Timer die ich erstelle an den Server schicken soll?

Offline franky

  • Profi Member
  • ****
  • Posts: 364
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« Reply #7 on: December 27, 2023, 18:43:30 »
@linuxdxs
Ich betreibe auch einen VDR-Server der aktuell noch mit MLD5.5 testing läuft.
Bei den MLD5.5 Clients mit Streamdev-client hatte das setzen der fernen Timer auch immer nicht richtig funktioniert.
Ich hatte da immer die Meldung "Fehler beim Ansprechen des fernen Timers 0@Hostname_des_Servers" bekommen.
Hatte deshalb immer mit lokalen Aufnahmen auf den Clients gearbeitet.

Ich habe mir das jetzt aber mal näher angeschaut und im VDR-Setup unter Sonstiges SVDRP-Optionen entdeckt, die das anscheinend steuern.

Da ist erst mal die Option "SVDRP Verbindung" wichtig, die evtl. auf "aus" steht.
Beim Client sollte die auf "nur mit der Standardmaschine" stehen.

Unter "SVDRP Maschinenname" wird der eigene Hostname angezeigt.
Der SVDRPHostName in der setup.conf muss da nicht gesetzt sein, evtl. darf er dort auch nicht gesetzt werden.
Vermutlich holt sich der VDR den "SVDRP Maschinenname" direkt aus der /etc/hostname.

In der /etc/vdr/setup.conf muss dann aber bei gestopptem VDR die Option SVDRPDefaultHost mit dem Hostnamen des Servers gesetzt werden.
Am besten im VDR-Setup des Servers nachschauen, was da als "SVDRP Maschinenname" angezeigt wird.
Nach einem VDR Neustart auf dem Client wird dann in dessen VDR-Setup unter Sonstiges die Option "SVDRP Standardmaschine"  sichtbar, wo dann dieser in der setup.conf gesetzte  Server-Hostname angezeigt wird.

Im VDR-Setup kann nur die Option "SVDRP Verbindung" mit den drei Möglichkeiten "aus", "nur mit der Standardmaschine" und "mit jeder Maschine" verändert werden.
"SVDRP Maschinenname" und "SVDRP Standardmaschine" können hier nicht editiert werden!

Auf meinem Server steht die Option "SVDRP Verbindung" auf "mit jeder Maschine".
Auch hier wird unter "SVDRP Maschinenname" der Hostname des Servers angezeigt, ohne, dass in der setup.conf ein SVDRPHostName gesetzt ist.
"SVDRP Standardmaschine" gibt es auf dem Server natürlich nicht.

Ich habe das auf einem RPI4 und einem Intel Asus P40 Mini-PC als Steamdev Cliente mit MLD 5.5 testing ausprobiert.
Wenn ich jetzt auf den Clients einen Timer setzte wird der auf dem Server angelegt.
Unter Timer auf den Clients werden alle Timer des Servers, auch die per Live, VNSI oder von anderen Clients programmierten, angezeigt.

Also nur auf den Clients in der setup.conf die die Option SVDRPDefaultHost  manuell setzen.
Und auf den Clients und dem Server im OSD die SVDRP-Einstellungen unter Sonstiges überprüfen.
« Last Edit: December 27, 2023, 18:46:48 by franky »

Offline Piet

  • Adv. Member
  • ***
  • Posts: 101
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« Reply #8 on: December 27, 2023, 21:37:37 »

Offline franky

  • Profi Member
  • ****
  • Posts: 364
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« Reply #9 on: December 27, 2023, 23:18:27 »
Guter Hinweis Piet.
Das hatte ich damals irgendwie übersehen.

Offline linuxdxs

  • Member
  • **
  • Posts: 58
    • View Profile
Aufnahme auf dem Server
« Reply #10 on: December 30, 2023, 09:47:44 »
Hallo Forum, jetzt habe ich es geschafft und meinen Fehler erkannt. Meine Erkenntnisse würde ich hier schnell nochmal für die die es Interessiert zusammen fassen:
Der Server auf dem alle Timer landen soll, muß natürlich mit allen VDR's im Netz in Verbindung treten, daher folgende Konfig:
SVDRPDefaultHost =
SVDRPHostName =
SVDRPPeering = 1
SVDRPTimeout = 300

Zu beachten wäre hier die 1 in Peering, die gibt an, daß der Server mit jedem anderen VDR eine Verbindung eingeht.

Für die Klients hab ich folgende Konifugration:
SVDRPDefaultHost = satempfaenger1
SVDRPHostName =                 
SVDRPPeering = 2             
SVDRPTimeout = 300 

Hier steht die 2 bei Peering, welche den Klient anweist, nur mit dem Default Host, dem Server, eine Verbindung aufzubauen.

[1] MLD-5.x / General / Aufnahme auf dem Server
 



Users Online Users Online

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.